lage-grosse-ferienwohnung-am-es-trenc-in-colonia-sant-jordi-zur-miete-sa-rapita-ses-salines-santanyi

Lage

Unsere große Ferienwohnung liegt im wunderschönen Küstenort Colònia Sant Jordi im Südosten von Mallorca. Von der Sonnenterrasse haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Mittelmeer. Nach zwei Fußminuten können Sie schon ins warme Wasser springen. Die Region gilt als die Wärmste und Regenärmste der ganzen Insel.


Der Küstenort


Colònia Sant Jordi war ursprünglich ein Fischerdorf und hat inzwischen sehr viel mehr zu bieten als nur farbenfrohe Meeresbewohner. Er liegt fast an der südlichsten Spitze der Insel in der Gemeinde Ses Salines und lockt zunehmend aktive, sportbegeisterte Besucher an. Von unserer Ferienwohnung aus haben Sie alle Möglichkeiten, die schönsten Seiten von Colonia Sant Jordi zu entdecken und sich von all den Naturwundern im Umfeld dieser einzigartigen Stadt verzaubern zu lassen.



Die Strände


Mehrere karibische Strände, darunter der quirlige Platija d’Es Port am Yachthafen und die beschaulicheren Buchten Es Caragol, Es Carbo und Ses Roquetes, die vor Wind geschützt sind, locken Badegäste an.

Colònia Sant Jordi kann sich glücklich schätzen, besonders reizvolle Naturlandschaften in seiner Nähe zu haben. Insbesondere den mehrere Kilometer langen, unverbauten Strand "Es Trenc", den Sie von der Ferienwohnung aus innerhalb von 5 Minuten zu Fuß erreichen.

Die Wassertemperatur liegt über das Kalenderjahr gesehen bei 15 °C (im Februar) bis 28 °C (im August). Auch im Dezember wurden öfters noch 20 °C gemessen.



Umgebung von Colonia Sant Jordi


Neben den wunderbaren Stränden, versprühen auch die nahegelegenen Orte, die Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können, ihren ganz besonderen Scharm. Schauen Sie sich doch mal in Sa Rapita, Es Llombards, Santanyí, Cala Figuerea oder - ganz nah - Ses Salines um.



Sport & Aktivitäten


Das Sportangebot in und um Colonia Sant Jordi zeigt sich überraschend vielfältig und zieht viele Athleten an, die hier zum Beispiel für den berühmten Triathlon "Iron Man" oder auch für reine Schwimmwettkämpfe trainieren möchten. Unter den erstklassigen Sportanlagen der Gegend befindet sich sogar ein olympisches Schwimmbecken (BEST Swim Centre nur 10 Minuten zu Fuß von der Ferienwohnung entfernt). Auch Radsport, Segeln, Surfen, Schnorcheln und Tauchen gehört zu den beliebten Angeboten für Aktivurlauber.

Der Norden und Westen der Baleareninsel sind, vor allem im Frühling und Herbst, ein Dorado für Wandererund Mountainbiker. Auch im Süden finden sich einige traumhaft schöne Wanderrouten, die an steil ins Meer abfallenden Küstenabschnitten entlangführen.

Was längst nicht jeder weiß: Mallorca hat ein richtiges Gebirgsmassiv. Der höchste Berg der Serra de Tramuntana, der Puig Major, misst stolze 1445 Meter. Wer die Natur liebt, kann in der vergleichsweisen dünn besiedelten Gegend einzigartige Landschaften und wunderschöne kleine Dörfer entdecken und auf Wanderwegen hoch über der Küste spektakuläre Aussichten genießen.

Der Anbieter TramuntanaWandern bietet geführte Wandertouren für Einsteiger, erfahrene Wanderer, Gruppen und Individualtouristen an.



Restaurants, Bars & Nachtleben


Auf das Nachtleben muss man in Colònia Sant Jordi nicht verzichten. Für das leibliche Wohl sorgt der Ort mit einer beachtlichen Auswahl an Bars, Cafés und Restaurants. An einer der Strandbars kann man in ganz besonderer Atmosphäre zum Sonnenuntergang den Tag ausklingen lassen.



Kultur & Sehenswürdigkeiten


Deutschland ist rund 100 mal größer als Mallorca. Deshalb kann man von Colònia Sant Jordi mit dem Bus, einem Taxi oder ganz einfach mit einem Mietwagen schnell alle Orte auf der Insel erreichen. Autovermietungen sind von der Ferienwohnung fußläufig zu erreichen - da lohnt es sich unter Umständen auch ein Auto für nur einen Tag zu mieten.

Die Kathedrale von Palma ist das das Wahrzeichen Mallorcas und gilt als Meisterwerk der gotischen Baukunst. Besonders die drei imposanten Eingangstore und die zahlreichen Türmchen prägen das Erscheinungsbild des Bauwerks, das in ca. 400 Jahren Bauzeit errichtet wurde. Die Kathedrale, die von den Einheimischen auch "La Seu" genannt wird, was übersetzt so viel wie Bischofssitz bedeutet, liegt direkt am Meer. Scheint die Sonne, erstrahlt die Außenfassade in sattem Gold und bildet einen atemberaubenden Kontrast mit dem kräftigen blaugrünen Ozean im Hintergrund.

Das Kloster Santuari del Lluc ist wohl der berühmteste Wallfahrtsort auf Mallorca und bildet den spirituellen Mittelpunkt der Insel. Der Legende nach soll der Hirtenjunge Lluc im 13. Jahrhundert die dunkle Marienstatue am Ufer eines Baches gefunden haben. Er brachte die Statue in die Kirche von Escorca. Die Dorfbewohner kamen am nächsten Tag zusammen, um die Statue zu verehren. Diese war jedoch verschwunden, wurde erneut am ursprünglichen Fundort aufgespürt und zurückgebracht. Dieser Vorgang wiederholte sich mehrere Male, bis entschieden wurde, eine Kapelle am Fundort zu errichten. So sollte den Menschen die Möglichkeit gegeben werden, die Madonna zu verehren. Auch heute noch können Sie die schwarze Statue besichtigen.

Das romantische Bergdorf Valldemossa schmiegt sich sanft in die Kulisse in rund 400m Höhe. Hier finden Sie die Klostermauern des ehemaligen Kartäuserklosters. Die Kartäuser sind ein Orden der römisch-katholischen Kirche, der auf den heiligen Bruno von Köln zurückgeht.

Der Wochenmarkt in Santa Maria wartet auf Sie mit mehr als 500 Ständen mit Blumen, Obst, Gemüse und besonderen Spezialitäten der Insel: Decken Sie sich mit frischem Fisch, duftendem Käse und vollmundigem Wein ein! Fast alle anderen Orten, natürlich auch Colònia Sant Jordi, veranstalten wöchentlich großartige Märkte mit typisch mallorquinischen Kostbarkeiten.

Das Cap de Formentor bildet den nördlichsten Punkt der Insel. Die steilen Felswände stürzen in atemberaubender Schönheit ins Meer. Die Halbinsel Formentor wird von den Einheimischen auch liebevoll Treffpunkt der Winde genannt, die in der Vergangenheit gut studiert werden mussten, um die Auswirkungen auf den Fischfang und die Landwirtschaft vorherzusagen.

Die Drachenhöhlen bei Porto Cristo bestehen aus vier miteinander verbundenen Tropfsteinhöhlen. Der Legende nach soll ein böser Drache in den Tiefen der Höhle einen Schatz bewacht haben. Die Furcht vor dem Drachen war allerdings nicht so groß wie die vor den Piraten, da die Höhlen immer wieder als Versteck bei Überfällen auf die Insel genutzt wurden.

Cala Figuera, nur 20 km von der Ferienwohnung entfernt gelegen, gilt als das schönste Fischerdorf Mallorcas. Trotz des Touristenbooms in den 1970ern und 1980ern hat sich das kleine Dorf seinen ursprünglichen Charme bewahrt. Cala Figuera bedeutet Feigenbucht und wird ihrem Namen absolut gerecht. Bewundert die weißen Häuserfassaden im Kontrast mit dem satten Grün der alten Feigenbäume!

Und direkt vor unserer Haustür: Der "Es Trenc" gilt für viele als der schönste Strand Mallorcas. Der Strand erstreckt sich über 6 km und wartet mit kristallklarem Wasser und weißem Sand auf. Die Dünen im Hinterland des Strandes stehen unter Naturschutz, das nördliche Ende ist eher felsig und noch weitgehend unberührt.